Köwericher Held

Hier wachsen unsere Gutsrieslinge, der Grauburgunder und auch einige Exemplare des Müller Thurgau (Rivaner) aus früheren Zeiten. Die Strukturen des Bodens sind breit gefächert: von leichten Kiesböden mit hohem Steinanteil bis hin zu schwarzen, voluminösen Mosel-Vorlandböden mit hohen Sand- und Schlickanteilen. In den flachen Lagen „Held“, die wir nicht explizit auf den Flaschen vermerken, weil es für Kenner eher selbstverständlich ist, gedeihen absolut unterschiedliche Weintypen.

So wachsen auf den schwarzen Moselböden strukturstarke Weine mit überragender Dominanz und Nachhaltigkeit. Wir produzieren hier unsere trockenen Rieslinge und lesen die Trauben sehr spät. Dank des ausgezeichneten Terroirs, der Verbindung von Lage, der klimatischen Bedingungen und der Moselnähe gelingen so auch in trockenen Perioden ausdrucksstarke Weine.

Leichte, perlende Weine mit eigenem kantigem Profil sind dagegen das Ergebnis der Kiesböden. Die frische Note von Hochgewächs & Co ist hier zuhause. Leider sind diese Reben mehr der Trockenheit ausgesetzt, was den Ertrag unter klimatisch ungünstigen Bedingungen schnell dezimieren kann.